20-jähriges Brennerei Jubiläum

 

2010 feierte die Loburger Brennerei GmbH Ihr 20-jähriges Bestehen. „Laurentiustropfen“, „Loburger Landkorn“, „Chili-Likör“ – sie alle stammen aus der Loburger Brennerei GmbH.

Begonnen hatte alles 1990 am Frühstückstisch der LPG Isterbies. Die Hallen waren voller Kartoffeln und man wusste nicht, was aus denen werden sollte. So entstand am 17.Juli 1990 die Kartoffelveredlung Brennerei GmbH. Der Neubau der Brennerei war noch nach DDR-Recht genehmigt worden, so dass man in das Branntweinmonopol „rein rutschte“.

Mit der Novellierung des Branntweinmonopols und der Alkoholmarktregelung in der EU gab es entscheidene Veränderungen in der Loburger Brennerei GmbH. Gewerbliche Brennereien, die nicht mit der Landwirtschaft verbunden waren, mussten das Branntweinmonopol verlassen. Es mussten Alternativen gefunden werden. Aufgeben oder Energieerzeugung? Das war zu diesem Zeitpunkt die Frage. So entschied man sich für die Energieerzeugung und es wurde eine Biogasanlage für 1,1 Millionen Euro gebaut.

Im Jahre 2003 stieg die Agrico Lindau als Gesellschafter aus der Brennerei aus. Der Probebetrieb wurde im Jahre 2004 gestartet.

Für eine gute Stimmung sorgten an diesem Abend die Loburger Jagdhornbläser und das Sax’n Anhalt Orchester.

 

 

Fotos: Fotograf Thomas Hinz